Vor der Adoption
Ist ein Hund das richtige Haustier für dich?


Hast du dich entschlossen, einen Hund in deine Familie aufzunehmen?. Und ist dir bewusst, dass das jede Menge Verantwort mit sich trägt?

Für hoffentlich recht viele Jahre wird dieser Hund nun zu dir gehören. Ohne dich hätte er nie eine Chance gehabt. Vielen Dank hierfür!

Bevor du einen Hund aufnimmst, ob aus dem Tierschutz oder auch von einem Züchter, solltest du dir diese Entscheidung sehr gut überlegen. Prüfe daher genau, ob ein Hund in dein Leben passt. Grundsätzlich gilt, dass der neue Hund Zeit, Geduld und Ruhe benötigt, um sich im neuen Heim einzuleben.


Gerade die Hunde aus dem Tierschutz haben alle schon viel erlebt und suchen den richtigen Menschen, der sich darüber im Klaren ist, was auf ihn zukommt. Wir möchten dich nicht verschrecken. Wir wollen nur bewusst machen, was es bedeutet, einen Hund aufzunehmen.
Für dich sind es einige Jahre, aber für den Hund ist es ein Leben!


Bitte überlege gemeinsam mit deiner Familie folgende Punkte und prüfe, ob du wirklich bereit für einen Hund bist:

pfote.png

Hast du genug Zeit, Geduld, Platz und auch die nötigen finanziellen Mittel, um den Hund lebenslang zu versorgen?

pfote.png

Trägt die ganze Familie die Entscheidung, einen Hund zu adoptieren, mit?

pfote.png

Wer kümmert sich um den Hund, wenn du es einmal nicht kannst? Wenn du bspw. in den Urlaub fährst oder durch Krankheit ausfällst?

pfote.png

Gibt es Tierhaarallergien in der Familie?

pfote.png

Bist du bereit, intensiv mit dem Hund zu trainieren, falls die Erziehung schwierig wird und sich Hilfe von einer Fachperson zu holen?

pfote.png

Hast du genügend Zeit und Lust, dem Hund seinen täglichen Auslauf und Beschäftigung zu bieten?

pfote.png

Wenn du zur Miete wohnst, ist der Vermieter mit der Haltung eines Hundes einverstanden?

pfote.png

Hast du dich erkundigt, welche Hundeverordnung in deinem Bundesland für dich gilt und welche Ansprüche an dich als Hundehalter gestellt werden könnten?

pfote.png

Ein Hund macht Arbeit. Er wird Fell verlieren, sabbern, vielleicht auch das eine oder andere kaputt machen. Wenn der Hund noch nicht stubenrein ist, wird es zu kleinen und größeren „Unfällen“ kommen. Kannst damit umgehen?

pfote.png

Wenn du kleine Kinder hast, müssen diese den Umgang mit einem Hund von dir lernen. Bist du dazu bereit?

Wenn die oben genannten Punkte für dich keine Probleme sind, würden wir dir gerne helfen, den für dich passenden Hund zu finden.